die Qualit├Ąt des D├Ąnischer Herstellers
Trusted Shops
0
00 ÔéČ
Gesamt0 ÔéČGesamt
Weiter zum Warenkorb

Empfohlene Anleitung zur Montage der Kunststofffenster und -t├╝ren

Nachfolgend erfahren Sie auf ├╝bersichtliche Art und Schritt f├╝r Schritt, wie bei Demontage des alten bzw. Montage des neuen Fensters vorzugehen ist. Wir weisen jedoch darauf hin, dass der folgende Text keine verbindliche Anleitung, sondern eine allgemeine Empfehlung darstellt. Die Montageverfahren k├Ânnen sich je nach Typ der ├ľffnungsf├╝llung, Typ und Zustand des Bauk├Ârpers und weiteren Faktoren unterscheiden. Eine von der Anleitung abweichende Montage muss nicht falsch sein, und Unterschiede m├╝ssen keinen Reklamationsgrund darstellen. Die Anleitung ist Eigentum der TT HOLDING, a.s. und darf ohne Zustimmung nicht kopiert werden.

DEMONTAGE DES ALTEN FENSTERS

  1. vom Vertrag zur├╝cktreten Abdeckung mit Folien
  2. Entfernung des alten Holzrahmens
  3. Vorbereitung der ├ľffnung
  4.  
  5.  
  6.  
  7.  
  8.  

1. vom Vertrag zur├╝cktreten Abdeckung mit Folien

Der Austausch eines alten Fensters gegen ein neues erfolgt bei H├Ąusern oder Wohnungen meist aus dem Rauminneren. Dadurch wird die Au├čenfassade nicht besch├Ądigt, deren Reparatur immer anspruchsvoller als die des Innenputzes ist. F├╝r den Fensterwechsel muss der Raum zun├Ąchst vorbereitet werden. Die Fensterumgebung muss frei zug├Ąnglich sein (optimal sind 1-2 m Platz vor der Fenster├Âffnung). Denken Sie auch an freie Zugangswege, da Sie die Fenster auch hineintragen m├╝ssen.

Weiter empfehlen wir, Teppiche zusammenzurollen, Fu├čboden, Heizk├Ârper und M├Âbel abzudecken. Zur Abdeckung eignen sich am besten dickere, mit Klebeband befestigte Polyethylenfolie. Diese dickere Folie widersteht auch st├Ąrkerer mechanischer Belastung und etwaigem Durchzug als leichte PE-HD-Folie. F├╝r den Fu├čboden empfehlen wir die Abdeckung mit hartem Karton.

Abdecken der M├Âbel vor dem Fensteraustausch
 Ausbau des urspr├╝nglichen Rahmens

2. Entfernung des alten Holzrahmens

Ehe Sie mit der Montage beginnen, empfehlen wir, die Bau├Âffnung und das neue Fenster nachzumessen, um sicher zu gehen, dass es zu keinem Fehler in der Produktion oder einer Verwechslung beim Versand gekommen ist und das neue Fenster nach Demontage des alten Fensters sofort eingebaut werden kann.

Bei der Demontage h├Ąngen Sie zuerst die Fl├╝gel des alten Fensters aus. L├Âsen Sie dann mithilfe von Hammer und Mei├čel die Innenfensterbank. Die Verbindung der Innenfensterbank mit dem Mauerwerk auf der linken und rechten Seite wird durch Ausstemmen des Mauerwerkes gel├Âst, um die Besch├Ądigung der Innenlaibung und die mit der Reparatur nach dem Einbau notwendige Arbeit und die damit verbundenen Kosten zu minimieren. Das Au├čenfensterbankblech l├Âsen Sie, sofern es im Rahmen befestigt ist, auch mittels Mei├čel, und das Ankerelement entfernen Sie mit einer Zange. Dann durchtrennen Sie den alten Fensterahmen an einigen Stellen und entfernen ihn mithilfe einer Brechstange.

3. Vorbereitung der ├ľffnung

Noch bevor Sie den neuen Rahmen in die ├ľffnung einsetzen, muss diese gereinigt werden. Das hei├čt, heruntergefallener Putz und Schutt m├╝ssen wegger├Ąumt, lockere Putzteile entfernt und gr├Â├čere Unebenheiten in der Laibung ausgeglichen werden.

MONTAGE DES NEUEN FENSTERS

  1. vom Vertrag zur├╝cktreten Aush├Ąngen des Fl├╝gels aus dem Rahmen
  2. Vorbereitung des Fensterrahmens
  3. Einsetzen und Ausgleichen des Rahmens
  4. Verankerung des Rahmens
  5. Auff├╝llen mit Montageschaum
  6. Die Fensterbankmontage
  7. Maurerarbeiten
  8. Reinigung, Einsetzen der Abdeckungen, Jalousie

1. vom Vertrag zur├╝cktreten Aush├Ąngen des Fl├╝gels aus dem Rahmen

Ehe Sie mit der Montage beginnen, h├Ąngen Sie den Fl├╝gel aus dem Rahmen aus. Das Aush├Ąngen erfolgt, indem Sie die obere Abdeckung auf der Ecklagerseite abklappen und den Bolzen nach oben herausziehen. Nach dem Herausziehen des Bolzens l├Ąsst sich der Fl├╝gel l├Âsen ÔÇô bringen Sie den Fl├╝gel mithilfe der Klinke in die Stellung ÔÇ×ge├ÂffnetÔÇť, und ziehen sie ihn nach oben aus dem unteren Ecklager. Falls Sie in einem Raum mehrere Fenster haben, empfehlen wir, Fl├╝gel und Rahmen zu markieren. Beim Einsetzen vermeiden Sie so eine Verwechslung ├Ąhnlicher Fl├╝gel.

Vermessen der Fenster
Fenstereinbau mit Hilfe von Turboschrauben

2. Vorbereitung des Fensterrahmens (nur im Falle der Montage mit Fensterrahmenschrauben ÔÇô sollten Sie mit Fensterrahmenlaschen arbeiten, k├Ânnen Sie diesen Punkt ├╝berspringen)

Falls Sie sich f├╝r eine Montage mit Fensterrahmenschrauben entschieden haben, m├╝ssen Sie den Fensterrahmen, bevor Sie ihn in die vorbereitete Bau├Âffnung einsetzen, mit einem Stahlbohrer mit Durchmesser 7 mm vorbohren (im Rahmen befindet sich eine 1,25-2,5 mm breite Stahlarmierung, und der Bohrer muss den Kunststoffrahmen und die Armierung durchdringen). Die L├Âcher bohren Sie senkrecht in den Rahmen. Die Anzahl der Ankerpunkte und somit der vorgebohrten L├Âcher h├Ąngt vom Typ der ├ľffnungsf├╝llung und weiteren Faktoren ab. Die Abbildung unten zeigt die allgemeine empfohlene Verteilung der Ankerpunkte. Der Buchstabe A bezeichnet die Entfernung der Ankerpunkte, der Buchstabe E die Entfernung von der Innenecke des Rahmens und des Pfostens.

3. Einsetzen und Ausgleichen des Rahmens

Wenn Sie Rahmen und ├ľffnung vorbereitet haben (im Falle der Montage mit Fensterrahmenschrauben m├╝ssen L├Âcher im Rahmen vorgebohrt sein ÔÇô siehe Punkt 2), k├Ânnen Sie das Fenster ÔÇô beziehungsweise nur den Rahmen ohne Fl├╝gel ÔÇô in die ├ľffnung einsetzen. Der Rahmen sollte auf beiden Seiten gleich weit herausragen, und es ist notwendig, ihn mithilfe einer Richtwaage horizontal und vertikal auszurichten (egal, wo am Rahmen Sie die Richtwaage anlegen, muss dieser ausgerichtet sein). Damit sich der Rahmen nicht bewegt, m├╝ssen Sie ihn an einigen Stellen mit Hilfskeilen sichern. Vergessen Sie dabei nicht, beim Einsetzen des Fensters ├╝ber dem Fensterbankmauerwerk gen├╝gend Platz zu lassen, um anschlie├čend das Einsetzen einer ausreichend dicken Isolierschicht unter der Au├čenfensterbank zu erm├Âglichen.

Einsetzen des Fensterrahmens
Verankerung des Fensterrahmens

4. Verankerung des Rahmens

Die unten angef├╝hrte Montagefolge der Rahmenverankerung kann auch um den Einsatz von Trag- und Distanzunterlegscheiben erweitert werden, die noch vor der festen Verbindung des Rahmens mit der Laibung eingesetzt werden (die Unterlegscheiben m├╝ssen deshalb eingesetzt werden, bevor der Rahmen eingeschraubt wird). Falls Sie Unterlegscheiben benutzen wollen, m├╝ssen die Tragscheiben tragf├Ąhig, anziehungsresistent, best├Ąndig, chemisch kompatibel mit umliegendem Material sein, und ihre W├Ąrmeleitf├Ąhigkeit muss kleiner oder gleich der des Rahmens sein. Die Distanzscheiben m├╝ssen au├čer der Tragf├Ąhigkeit dieselben Kriterien befriedigen. Die Verteilung der Unterlegscheiben sehen Sie auf dem Bild unten, mit schwarzer Farbe ist eine Tragscheibe dargestellt, mit wei├čer Farbe eine Distanzscheibe, die Ma├če sind in Millimetern angef├╝hrt.

Es ist unangebracht, die Verankerung gegen├╝ber den Verbindungen der Sprossen und Pfosten des Produktes vorzunehmen. Die Anzahl der Ankerpunkte h├Ąngt vom Typ der ├ľffnungsf├╝llung und anderen Faktoren ab. Die Entfernung der Ankerpunkte untereinander sollte bis zu 700 mm betragen. Die Entfernung von Innenecke, Rahmenecke, Pfosten und Sprossen sollte 100 mm bis 150 mm und 250 mm f├╝r andere als wei├če Kunststofffenster betragen. Das Bild unten zeigt die allgemeine empfohlene Verteilung der Ankerpunkte. Der Buchstabe A bezeichnet die Entfernung der Ankerpunkte, der Buchstabe E die Entfernung von der Innenecke des Rahmens und des Pfostens.

Distanzunterlagen im Fensterrahmen

Die einfachste Weise der Verankerung ist die Benutzung von Fensterrahmenlaschen. Die Lasche wird einfach in die Rillen im Fenster- oder T├╝rrahmen eingeschlagen, nach Bedarf zum Mauerwerk hingebogen und mithilfe von D├╝beln und Schrauben am Mauerwerk befestigt. Vergessen Sie nicht nach der Verankerung die Ausrichtung des Rahmens zu kontrollieren.

Eine andere Art der Rahmenbefestigung ist die Benutzung von Fensterrahmenschrauben. Diese Art der Montage garantiert eine stabilere Verbindung des Rahmens mit dem Bauk├Ârper, macht die Vorbereitung jedoch schwieriger, da L├Âcher in den Rahmen gebohrt werden m├╝ssen. Entsprechend der vorbereiteten L├Âcher im Rahmen bohren Sie weitere L├Âcher im Mauerwerk. Zum Bohren in Mauerwerk empfehlen wir einen SDS-Bohrer. Bevor Sie die Fensterrahmenschrauben anziehen, ├╝berpr├╝fen Sie die richtige Ausrichtung (damit die F├╝llung v├Âllig funktionsf├Ąhig ist, muss der Rahmen in allen Ebenen ausgerichtet sein). Diese Kontrolle empfehlen wir, fortlaufend w├Ąhrend der ganzen Montage durchzuf├╝hren. Dann ist die Applikation der Fensterrahmenschrauben ganz einfach ÔÇô schrauben Sie die Fensterrahmenschraube durch den Rahmen in den Bauk├Ârper. Achten Sie darauf, dass Sie die Fensterrahmenschraube nicht zu stark am Rahmen anziehen, es k├Ânnte zum Verbiegen des Rahmens kommen ÔÇô dadurch w├╝rde eine Undichtheit zwischen Rahmen und Fl├╝gel entstehen.

Die minimale Tiefe der Verankerung betr├Ągt 30-60 mm. Zum Schluss setzen Sie die Kunststoffabdeckungen auf die K├Âpfe der Fensterrahmenschrauben auf. Die Fensterrahmenschrauben k├Ânnen Sie in unserem E-Shop in L├Ąngen von 72 bis 212 mm kaufen.

Anker,Turboschraube

5. Auff├╝llen mit Montageschaum

Nach Verankerung des Rahmens muss der Raum zwischen Rahmen und Laibung mit einem Isoliermaterial ausgef├╝llt werden. Benutzen Sie einen Montageschaum, den Sie einfach mithilfe einer Pistole oder einem R├Âhrchen applizieren k├Ânnen. Bevor Sie den Schaum anwenden, sch├╝tteln Sie die Aerosoldose mindestens 30├Ś gr├╝ndlich durch, und feuchten Sie die Unterlage an. Sch├Ąumen Sie die L├╝cken zu ungef├Ąhr zwei Dritteln aus, da der Schaum noch aufquillt. Tragen Sie den Schaum von unten nach oben auf.

Damit der Schaum gen├╝gend aush├Ąrtet, sollte die L├╝cke mit einer 50 bis 100 mm dicken Schicht frischen Schaumes gef├╝llt werden. Den Montageschaum k├Ânnen Sie das ganze Jahr ├╝ber benutzen. Je nach aktueller Temperatur k├Ânnen Sie Sommer- oder Wintermontageschaum kaufen. Entfernen Sie nach dem Aush├Ąrten des Schaumes die Hilfskeile, und f├╝llen Sie die L├Âcher mit Schaum. Erst wenn der Schaum gen├╝gend ausgeh├Ąrtet ist, k├Ânnen Sie ├╝bersch├╝ssige Teile wegschneiden.

Aussch├Ąumen mit Montageschaum>
Einbau der Au├čenfensterb├Ąnke

6. Die Fensterbankmontage

Zum bereits eingebauten Rahmen setzen Sie ÔÇô innere und ├Ąu├čere ÔÇô Fensterb├Ąnke ein. Zuerst bereiten Sie Auflage vor. Sie muss flach, sauber und in der gew├╝nschten H├Âhe sein. Bevor Sie die Fensterbank einsetzen, setzen Sie die Seitenabdeckungen auf. Tragen Sie einen wenig quellenden Montageschaum auf die Auflage auf und platzieren Sie die Fensterbank darauf.

Die Innenfensterbank sollte am Fensterbankanschlussprofil anliegen. Dieses Profil ist ein Bestandteil jedes Fensters und befindet sich unter der unteren Rahmenkante (seine H├Âhe betr├Ągt i.d.R. 30 mm).

Die Au├čenfensterbank wird in die Rille im unteren Teil des Rahmenprofils eingeschoben, mit den mitgelieferten Schrauben befestigt, und mittels der Kunststoffabdeckungen werden die Schraubenk├Âpfe abgedeckt. Damit sich kein Wasser am Fenster ansammelt, muss die Fensterbank eine gewisse Neigung aufweisen. Bei der Innenfensterbank betr├Ągt diese Neigung ungef├Ąhr 2-4 Grad, bei der Au├čenfensterbank ungef├Ąhr 7 Grad. Nach der Installation muss die Fensterbank entlang des Umfangs abgedichtet werden. F├╝r die Spalten zwischen Fensterbank und Mauerwerk empfehlen wir einen ├╝berstreichbaren Acrylkitt. F├╝r die Abdichtung der Spalten zwischen Fenster und Fensterbank eignet sich Silikon, da es transparent oder in der Farbe der Unterlage sein kann. Eine ausf├╝hrliche Anleitung f├╝r die Montage der Innen- und Au├čenfensterb├Ąnke finden Sie hier.

7. Maurerarbeiten

Nach der Fenster- oder T├╝rrahmenmontage k├Ânnen Sie die Fl├╝gel einh├Ąngen. Das Einh├Ąngen erfolgt ├Ąhnlich wie das Aush├Ąngen, d. h. den Fl├╝gel mit der Klinke in der ge├Âffneten Lage (die Klinke ist horizontal) setzen wir aufs untere Ecklager, bringen ihn bis an den Rahmen, stecken den oberen Bolzen ein, decken diesen mit der Kunststoffabdeckung ab und schlie├čen den Fl├╝gel wieder (die Klinke ist vertikal). Jetzt k├Ânnen wir mit den Maurerarbeiten anfangen. Falls die Besch├Ądigung gr├Â├čer ist, verwenden wir erst Grobputz und dann Feinputz.

Zum ansprechenden Einputzen der T├╝r und auch zum Verhindern von Rissen empfehlen wir, von der Au├čen- und Innenseite Anputzleisten ÔÇĺ sog. APU-Leisten zu verwenden, die Dehnungsfugen erm├Âglichen.

Einputzen der Fenster
Reinigung der eingebauten Fenster

8. Reinigung, Einsetzen der Abdeckungen, Jalousie- und Insektenschutznetzinstallation

Nach der Einputzen wird das Fenster (die T├╝r) gereinigt und die Schutzfolie entfernt (sp├Ątestens nach 2 Monaten). Nehmen Sie das Reinigen und Waschen der Fenster nach der Bedienungs- und Wartungsanleitung f├╝r Kunststofffenster vor, die wir gemeinsam mit unseren Produkten liefern. ├ťberpr├╝fen Sie die richtige Funktion des Fensters und stellen Sie es gegebenenfalls noch einmal ein. Wie vorzugehen ist, lesen Sie in dieser Einstellungsanleitung.

Schieben Sie schlie├člich die Schutzkappen auf die einzelnen Beschlagteile. Danach k├Ânnen Sie an die Fenster auch Jalousien oder Fliegenschutzgitter anbauen ÔÇô beide k├Ânnen Sie beim Kauf jedes Fensters mit in den Warenkorb legen. Auch beim Anbau von Innenjalousien und Fliegenschutzgittern helfen wir Ihnen ÔÇô wir haben dazu Anleitungsvideos gedreht.