die Qualität des Schweizer Herstellers
Trusted Shops
00 €
Gesamt0 €Gesamt
Weiter zum Warenkorb

Was ist ein Kastenfenster?

Das Kastenfenster hat sowohl äußere als auch innere Flügel, zwischen denen sich ein Kastenteil, d. h. eine Fensternische, befindet. Man nennt sie auch Grazer Fenster, Wiener Fenster oder Zargenfenster. Und sie sind gewissermaßen die Vorfahren der heutigen Eurofenster. Die Lücke zwischen dem inneren und dem äußeren Fenster wurde (und wird noch heute) genutzt, um zum Beispiel Kräuter zu züchten oder Kleinigkeiten auszustellen.

Sehr wirtschaftlich sind diese Fenster jedoch nicht. Der Abstand zwischen den Fenstern ist zu groß, und es treten Wärmeverluste auf. So wurden beispielsweise bis vor kurzem Fenster mit zwei verschraubten Flügeln in Plattenbauten verwendet. Heute finden Sie in Neubauten einfache Fenster mit Zwei- oder Dreifachverglasung.